Willkommen bei Dirndl Günstig!

Das Dirndl: ein Klassiker aus modernen Zeiten

Bezaubernd feminin und immer öfter zu sehen: Das Dirndl erlebt seit den 90er-Jahren einen immer stärkeren Modeboom als Bekleidung für besondere Momente. Es wird in zahllosen Varianten angeboten, außerdem ist es häufiger auch als Alltagskleidung zu sehen.

Kaum ein Kleidungsstück wird so stark mit dem Begriff weiblicher Mode assoziiert. Gleichzeitig ist es praktisch und bietet viel Bewegungsfreiheit.

Kein Wunder, dass immer mehr Frauen auf die Suche gehen, um ein hochwertiges Dirndl günstig zu kaufen. Unsere Seite Dirndl Günstig, bietet eine schöne Auswahl, um in aller Ruhe zu stöbern.

Dirndl als günstige Arbeitskleidung

Dirndl entstanden als einfache Frauen-Arbeitskleidung im ländlichen Bereich Süddeutschlands und Österreichs. Kleiderordnungen für die verschiedenen Stände und Regionen existierten bereits im 15. Jahrhundert. So wurden von den Fürsten Vorschriften für Gesinde und Bauern entworfen. Dabei ging es auch um Verbote, Herrschaftssymbole wie glänzenden wertvollen Schmuck oder aristokratische Farben wie Blau und Rot zu tragen.

Als einfache Dienstbotenkleidung zeigte sich das Dirndl noch im 19. Jahrhundert überwiegend einfarbig, gern aus robustem Leinen gefertigt. Zu dieser Zeit gab es regional verbreitet schon einen recht berühmten Blaudruck, es war also nicht alles nur in Grau gehalten. Dennoch war es eine reine Arbeitskleidung, die für das Feld und die Hausarbeiten passen musste. Die Schürzen wurden häufig aus Bettlaken genäht. Zwar war solch ein Dirndl günstig, doch konnte nicht rasch Ersatz beschafft werden. Am besten hielt die Trachtenkleidung dieser Zeit fast ein Leben lang. Das Dirndl ist übrigens ein Teil der weiblichen Tracht; diese umfasst aber auch noch andere Kleidungsstücke.

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Midi Dirndl Becky in Hellblau von Marjo Trachten, Farbe:Hellblau
€ 209,95 *

* inkl. MwSt. | am 23.09.2015 um 2:13 Uhr aktualisiert

2 Lifos Dirndl TF136 mit Bluse und Schürze 3 teilig
€ 79,90 *

* inkl. MwSt. | am 23.09.2015 um 2:32 Uhr aktualisiert

3 Ludwig und Therese Damen Trachten Dirndl-Set Emilia mini schwarz/rot 3tlg 11180
€ 69,95 *

* inkl. MwSt. | am 23.09.2015 um 2:08 Uhr aktualisiert

Historische Brüche

Bis heute steht das moderne Dirndl unserer Zeit in dem Ruf, aus diesem ländlichen Raum zu stammen, was nur bedingt richtig ist. Trachten gab es tatsächlich auf dem Land. Sie ließen Region, soziale Schicht und den Stand der Trägerin erkennen. Doch erst die Städterinnen machten ab den 1870er-Jahren aus der einfachen, praktischen Mode das, was wir bis heute als Dirndl ansehen: Sie entdeckten das Dirndl für sich, denn damit konnten sie in ihrer Sommerfrische problemlos in den Bergen wandern und befreiten sich für einige Tage von den starren Korsetts. Die kurzen Mieder, die nur bis unter den Busen reichen, boten viel mehr Bewegungsfreiheit, ebenso der weite Rock. Außerdem konnte sich die betuchte Gesellschaft deutlich mehr Glanzaccessoires und Schmuck, bessere Stoffe und deren qualitativ ausgezeichnete Verarbeitung leisten. So verschwanden unter anderem die geschlossenen Kragen, die ursprünglich zu den Dirndls gehörten, und es wurden etliche weitere Details verändert.

Noch vor den 1930er-Jahren erlebte das Dirndl einen weiteren Schub: Nach dem Ersten Weltkrieg war das Dirndl günstig zu haben und gleichzeitig sehr praktisch für die schwere Aufbauarbeit. In mondänen Orten wie Salzburg wurde das Dirndl tagsüber von Teilen der Festspielgesellschaft getragen. Der Nationalsozialismus entdeckte schließlich die vorgeblich ländliche Tracht für sich und befreite sie von allen vermuteten „unreinen“ Details, um daraus ein angemessenes „ur-germanisches“ Kleidungsstück zu machen. Ob es uns gefällt oder nicht: Unter der Regie von Gertrud Pesendorfer (1895 bis 1982) entstand aus den hübschen, leichten Sommerfrische-Dirndln der begüterten Damen der Kaiserzeit das Dirndl-Grundmodell, das wir noch heute benutzen – ein geschichtliches Detail, über das niemand gern redet. Wir sollten es aber kennen und uns dann beruhigt darüber, dass diese schreckliche Zeit vorbei ist, der modernen Dirndl-Kultur widmen.

Dirndl in günstiger und gehobener Preisklasse

Dass heutige Modelle direkt auf echte Trachten zurückgehen, ist also ein Gerücht. Doch das tut ihrer Schönheit keinen Abbruch. Namhafte Designer haben sich längst dieses wundervoll weiblichen Kleidungsstücks angenommen. Unter anderem erhielt der Dirndl-Boom einen starken Schub, als sich 2001 die Stardesignerin Vivienne Westwood damit beschäftigte. Stars wie Paris Hilton zeigen sich gern im Dirndl und haben die Beliebtheit zusätzlich gesteigert. Das erste Seidendirndl zu einem Festevent in Salzburg erregte Anfang der 1960er-Jahre Aufsehen. Heute bietet unser Shop eine große Auswahl an Festtags- und Alltags-Dirndln.

Hochwertige Modelle können von uns als Dirndl günstig präsentiert werden; sicher ein zusätzlicher Grund, sich mehr als ein Dirndl zu kaufen und die Modelle abwechselnd im Büro, zu Jubiläen und beruflichen wie privaten Anlässen aller Art zu tragen.

Dirndl-Mythen

Es gibt etliche unbewiesene Mythen rund um das Dirndl. Dazu gehört die Behauptung, es sei die typische Wiesn-Bekleidung zum Oktoberfest. Vor wenigen Jahrzehnten wäre es den wenigsten Frauen eingefallen, sich für das Oktoberfest ein Dirndl günstig zu kaufen. Heute besteht eine freie Kleiderordnung und immer mehr Frauen jeden Alters zeigen sich in schicken Modellen. Das Dirndl hat den großen Vorteil, jede Frau charmant zu kleiden: Mollige wirken schlanker, dünne Frauen bekommen etwas mehr Fülle und auch der Busen kann, ob groß oder klein, sehr apart „verpackt“ werden. Das Dirndl spielt mit der Erotik und wirkt doch gleichzeitig sittsam – eine unvergleichlich bezaubernde Mischung.

Dirndl-Schleife Bedeutung

Auch zur Dirndl Schleife gibt es angebliche Traditionen, die von Trachtenkennern allerdings bezweifelt werden und deren Herkunft auch völlig ungeklärt ist – doch solch ein schönes Gerücht hat durchaus seinen Charme:
Wird die Dirndl Schleife auf Hüfthöhe rechts gebunden, ist das Mädchen nicht mehr frei, vielleicht sogar verlobt oder verheiratet; auf der linken Seite gebunden zeigt die Schleife: Ich bin noch zu haben. Vorne in der Mitte steht sie für Jungfräulichkeit, auf der Körperrückseite für Witwenschaft.
Die berechtigten Zweifel der Experten fußen auf der Tatsache, dass bei echten Trachten Jungfrauen, Ehefrauen und Witwen von vornherein unterschiedliche Kleidung oder zumindest weitere wichtige Details trugen; so beispielsweise bestimmte Schmuckstücke wie Kropfbänder oder Haarkronen, die ihren jeweiligen Status anzeigten.

Wissen bewahren

Das Wissen um viele Einzelheiten verdanken wir übrigens nicht nur den Wissenschaftlern, sondern auch den Vereinen. Der erste Trachtenverein wurde in Bayern am 25. August 1883 von Joseph Vogl, dem Vogel Sepp, zusammen mit seinen Stammtischkameraden gegründet. Dem Dorfschullehrer lag die Lederhose am Herzen, die zu dieser Zeit zu verschwinden drohte und die es zu bewahren galt. Dass Städter in der Arbeitskleidung der einfachen Landbevölkerung auftraten, verursachte einen ungeheuren Skandal, in den sich sogar die Kirche einschaltete, doch die Rettung gelang glücklicherweise, wie wir heute wissen.

Untrennbar in Sachen Tracht steht neben der Lederhose das Dirndl und moderne Frauen haben den Vorteil, ebenso Krachlederne wie Dirndl günstig kaufen zu können.

Nimmt man es mit der Bezeichnung ganz genau, müsste es Dirndlgewand heißen: ein Gewand für eine Dirn oder hochdeutsch Dirne. Dirndl ist eine Verniedlichung für ein junges (einfaches) Mädchen, seinerzeit also eine Magd, entlehnt aus der norddeutschen Deern. Die Dirne als Prostituierte stammt rein begrifflich auch daher, hat sich aber als neuzeitlich falscher Gebrauch mit anderer Bedeutung etabliert.

Schicke Dirndl günstig kaufen

Heute leben wir in einer Zeit, in der wir alles tragen dürfen und die Damenwelt, wie meistens, die größte Modeauswahl hat. Dazu gehören aktuell die schönsten Dirndl in allen Längen und Farben, gern mit viel Zierrat – der wie dargelegt keinesfalls in der Trachtentradition begründet lag.

Die beliebtesten Grundfarben sind zurzeit Schwarz, Grün, Rot und Blau, der aktuelle Trend geht zudem in Richtung Minidirndl. Doch Midilängen, die das Knie umspielen, und lange Modelle lassen sich natürlich auch als Dirndl günstig kaufen.

Neben Baumwolle werden Leinen und gern auch Seide verarbeitet. Ein Festtagsdirndl ist überaus edel in Optik und Verarbeitung, es schimmert und glänzt vom Stoff bis zu den verwendeten Silberketten am Mieder. Dieses zeigt sich häufig geschnürt, gelegentlich geknöpft. Moderne Reißverschlüsse finden sich als neues Modedetail am Ausschnitt, als Verschlüsse auch seitwärts oder hinten.
Reiche Stickereien aller Art zieren Rock und Schürze gern nahe der Säume, auf jeden Fall schmücken sie das Mieder. Mancher Rock zeigt einen All-over-Print, die Schürze ist eher einfarbig gehalten und wird in unterschiedlichen Längen und Breiten angeboten; jedoch ist sie nie länger als der Rock. Beliebt sind die Froschgoscherln (Froschmäulchen) am Dekolleté. Sie werden aus Miederstoff passend geformt. Das Dekolleté selbst zeigt sich herzförmig oder viereckig, die Blusen sind spitzenbesetzt und mit Puffärmelchen oder geraden Ärmeln in unterschiedlichen Längen ausgestattet. Ihre Hauptfarbe ist Weiß, aber es gibt auch sehr attraktive schwarze Blusen.

Zu Minidirndln sollten übrigens keine High Heels getragen werden. Trachtenpumps sind die bessere Wahl. Schicker Trachtenschmuck gehört ebenfalls dazu. Wer längere Haare hat, kann Flechtfrisuren ausprobieren: Sie sind der Klassiker der Trachtenfrisuren und absolut stilecht. Kompliziertere geflochtene Dirndl Frisuren gelingen mithilfe einer Freundin.

Wenn Sie bei uns ein Dirndl günstig kaufen, ist der Preis im Zusammenhang mit Material- und Produktionsqualität absolut erschwinglich. Suchen Sie nach einer Farbe, die Ihren Typ gut zur Geltung bringt. Auch Form und Schnitt sollten zu Ihnen passen. So bestellen Sie ein hochwertiges Dirndl sehr günstig. Mit unseren Modellen werden Sie sicher jahrelang Freude an Ihrem Dirndl haben.